Quick config.

Die verschiedenen Etappen von ein Permanent Make-up Behandlung:

  • Erstens das Einwilligungserklärung Formular ausfüllen
  • Zweitens zeichnet der Spezialist für Permanent Make-up Ihnen die zukünftige Kontur vor und passt den zu verwendenden Farbton mit Ihnen zusammen an.
  • Drittens wird ein Permanent Make- an das Gesicht angebracht. (Augenbrauen/Lippen/Augen)

Heutzutage wurden neue Arten der Nadeln für Permanent Make-up entwickelt, welche die Schmerzhaftigkeit einer Behandlung verringern und eine grössere Arbeitsfläche in kürzerer Zeit behandeln lassen.

Warum wählen die Kunden Brow Time

  • Komfort und gute Atmosphäre im Studio
  • spezielle patentierte Pigmente für Permanent Makeup,
  • einmalige Verbrauchsmaterialien (Nadeln), Einhaltung von hygienischen Normen,
  • zertifizierte Kosmetiker/innen und professionelle
  • Spezial Gebiet von Brow Time

Augenbrauen Permanent Make-up

Die Farbe wird entweder Ihrer natürlichen Hautfarbe angepasst oder nach Ihrem Wunsch gewählt. Wir zeichnen Ihnen eine Reihe von Formen der Augenbrauen vor, um darunter eine mit Ihrer Gesichtsform harmonierenden Variante zu finden. Die Behandlung beginnt, sobald Sie die Form bestimmt haben.

Die 2 Tecknicken für Augenbrauen Make-up :

  • Mit Pudertechnik (Powder Brows), ist das Tuschen gemeint, es ist eine weichere Art der Färbung oder auch Schattierung der Augenbrauen. Die Augenbrauenlinien werden weniger betont, sprich es entstehen weniger zu straffen Konturen, die Farben sind dennoch gesättigter, aber wirken nicht zu leuchtend und somit nicht unnatürlich. Die Pudertechnik oder auch Powder Brows genannt, vermeidet klare Ecken und Konturen, somit wirkt Pudertechnik viel natürlicher.
  • Die Hairstroktechnik (Hairstroke Brows) ist auch beliebt, weil man der feinen Härchenzeichnung ein sehr natürliches Ergebnis erzielen kann – ohne dass es jeder gleichsieht. Die Technik ermöglicht eine sehr präzise und natürliche Verdichtung und Neumodellierung der Augenbrauen.

Augen Permanent Make-up

Eine Permanent Make-up Behandlung der Augenlider fängt mit der Vorzeichnung der zukünftigen Form und Grösse an, sodass der Kunde sich das endgültige Ergebnis ansehen kann. Nach einer gründlichen Vorzeichnung wird die Behandlung durchgeführt.

Lippen Permanent Make-up

Die Farbe wird entweder Ihrer natürlichen Hautfarbe angepasst oder nach Ihrem Wunsch gewählt. Bringen Sie Ihren Lippenstift und Lippenkonturenstift in die Behandlung mit, damit wir einen Ihnen am meisten passenden Ton aus unserer Farbpalette aussuchen können.

Durch ein oberflächliches schattieren der Farbe, findet kein Trauma auf den Lippen statt, so dass eine perfekte Abheilung gewährleistet werden kann. Vor allem bleibt das Pigment stabil in den Lippen und heilt positiv ab. Das Farbpigment entwickelt sich positiv und wird immer schöner, nach jeder weiteren Nacharbeit.

Das Auftreten einer Herpes-Infektion nach einer Permanent Make-up Behandlung für Lippen hängt von den individuellen Körpereigenschaften ab. Das wichtigste ist, dass das Herpes-Simplex-Virus rechtzeitig vor dem Auftreten festzustellen und zu bekämpfen sowie den Regeln der Hygiene zu folgen. Dies lässt den Abheilungsprozess sicher verlaufen und das Ergebnis einer Permanent Make-up Behandlung behalten.

Was ist Herpes?

Das Herpes-Simplex-Virus (HSV1) ist eine schleichende Hauterkrankung, welche sich durch den Ausschlag mit Blasen auf der Haut und Schleimhaut charakterisiert. Meistens zeigt sich eine Herpes-Simplex-Infektion in der Form der Herpes Labialis, oft auch Lippenherpes genannt.

Warum kann eine Herpes-Infektion nach einer Permanent Make-up Behandlung der Lippen auftreten?

Die Gründe der Rezidive des Herpes-Simplex-Virus sind unmittelbar mit den folgenden Faktoren verbunden:

  • Stress, emotionale Störung;
  • Somatische Krankheiten, Erkältung, Grippe, Diabetes mellitus, HIV;
  • Vergiftung;
  • Übermässiger Alkohol- und Koffeinkonsum, Rauchen;
  • Übermässige UV-Strahlung;
  • Unterkühlung oder Überhitzung;
  • Periode der Menstruation;
  • Übermüdung oder körperliche Erschöpfung;
  • Mangelernährung, falsche Diäthaltung oder Magenverstimmung;
  • Andere für jeden Menschen individuelle Faktoren;
  • Eine Permanent Make-up Behandlung der Lippen ist ein Auslöser des Herpes-Simplex-Virus, da die Behandlung im Grossen und Ganzen eine Verletzung darstellt.

Eine wichtige Anmerkung: der Lippenherpes tritt ausschliesslich an den Lippen auf. Permanent Make-up für Augenbrauen und Permanent Make-up für Augen zählen nicht zu den Auslösern des Herpes-Simplex-Virus!

Anti-Herpes-Therapie vor einer Permanent Make-up Behandlung für Lippen

Die Wahrscheinlichkeit eines Rezidivs des Lippenherpes ist sehr hoch, falls die Herpes-Infektion bei Ihnen schon früher aufgetreten ist.
Es ist einfacher, der Krankheit vorzubeugen, als diese nachträglich behandeln zu müssen!
Zur Vorbeugung des Auftretens von Herpes-Infektion nach einer Permanent Make-up Behandlung für Lippen, empfehlen wir eine ärztliche Behandlung mit antiviralen Medikamenten vorzunehmen, welche das Herpes-Simplex-Virus blockieren.

Dies hilft nicht nur die Entwicklung des Virus vorzubeugen, sondern auch das Ergebnis einer Permanent Make-up Behandlung zu behalten.
1-2 Tage vor der Behandlung sollten Sie das Arzneimittel « Aciclovir 400 » 1 Mal morgens und 1 Mal abends einnehmen. Falls Sie am Tag vor der Behandlung bemerken, dass Sie erkältet sind, sollten Sie neben den antiviralen Medikamenten gegen Herpes auch immunstimulierende Medikamente einnehmen, wie zum Beispiel « Echinacea-Ratiopharm ».
Die Herpes-Therapie sollte bis zur endgültigen Ablösung der Krusten an den Lippen dauern, mindestens 5 Tage lang!

Falls der Lippenherpes schon aufgetreten ist, nehmen Sie antivirale Medikamente, wie zum Beispiel « Aciclovir 400 », zwei Mal täglich ein.
Behandeln Sie die Lokalisation der Infektion örtlich mit einer speziellen Salbe gegen Herpes « Aciclovir ». Sie sollten nicht die komplette Lippenoberfläche mit der Salbe behandeln, sondern nur eine von der Herpes-Simplex-Infektion betroffene Stelle.
Nehmen Sie immunstimulierende Medikamente ein, wie zum Beispiel eine Echinacea-Lösung.

Wichtig ist, folgenden Regeln der Hygiene zu folgen:

  • Berühren Sie die von dem Herpes betroffenen Lippenpartien nicht, falls Sie diese zufällig berühren, waschen Sie sich die Hände mit Seife.
  • Benutzen Sie eigene Handtücher und eigenes Geschirr.
  • Drücken Sie die Blasen nicht aus und kratzen Sie die Krusten nicht ab, da es eine weitere Infizierung und Verbreitung der Infektion hervorrufen kann.
  • Halten Sie sich von Küssen, sowie von Oral- und Geschlechtsverkehr ab.
  • Falls Sie Kontaktlinsen tragen, befeuchten Sie diese nicht mit Speichel.
  • Tragen Sie keine antivirale Salbe mit den Fingern auf, benutzen Sie dafür kosmetische Wattestäbchen.

Hinweis

Damit Sie von der Arbeit des Spezialisten für Permanent Make-up nicht enttäuscht sind, sollten Sie sich auf eine Behandlung im Voraus vorbereiten.

Sie sollten direkt vor einer Permanent Make-up Behandlung Essen zu sich nehmen. Eine Behandlung kann zwischen 1 und 4 Stunden dauern. Diese Zeit genügt, um Hunger zu entwickeln.

UND BITTE:

  • Eine Woche vor einer Behandlung die Einnahme von Aspirin und anderen blutverdünnenden Medikamenten ausschliessen.
  • 24 Stunden vor einer Behandlung kein Alkohol einnehmen
  • Den Abend vorher die zu behandelnde Körperstelle sorgfältig mit einem Peeling behandeln
  • Vor einer Behandlung unbedingt ausschlafen
  • Sechs Stunden vor einer Behandlung auf Kaffee und starken Tee verzichten
  • Wir empfehlen Ihnen direkt vor einer Permanent Make-up Behandlung der Lippen zu essen, da Ihnen dies noch einige Stunden nach der Behandlung schwerfallen kann.
  • Sich keine Sorgen machen und keine Angst haben. Es wird nicht weh tun! Wenn Sie sich vielen Sorgen machen, können Sie ein Beruhigungsmittel einnehmen, aber keinen Alkohol!
  • Keine wichtigen Termine nach der Behandlung einplanen
  • Falls Sie eine Lippenpigmentierung vorhaben, ist es nötig 3 Tage vor einer Behandlung das Arzneimittel Aciclovir gegen Herpes Simplex einzunehmen.
  • Bitte kommen Sie zur Behandlung bereits ungeschminkt (kein Eye-Liner, Mascara, Make-up, Lippenstift.

Die Pflege nach einer Permanent Make-up Behandlung sollte besonders beachtet werden.

Zu den absoluten Kontraindikationen zählen:

  • Insulinabhängiger Diabetes mellitus
  • Erkrankungen mit Störung der Blutgerinnungsfähigkeit
  • Schwere somatische Erkrankungen
  • Akute Entzündungskrankheiten
  • Epilepsie
  • Psychische Störungen
  • Neubildungen mit unklarer Ätiologie, onkologische Erkrankungen. Eine Permanent Make-Up Behandlung kann im Einzelfall nach Absprache mit dem betreuenden Arzt durchgeführt werden.
  • Durch eine Permanent Make-up Behandlung sollten in der Regel keine Verdichtungen oder Narben auf der Haut entstehen. Bei Nichteinhaltung des Behandlungsverfahrens von Permanent Make-Up oder falscher Pflege während der Abheilung (vorfristige Entfernung der Krusten) wächst das Risiko der Bildung eines Narbenkeloides mehrfach.

Die Heilung dauert 7 bis 14 Tage je nach Geschwindigkeit des Stoffwechsels und Regeneration der Haut.

  • Nach einigen Stunden bis 2 Tage können leichte Schwellungen, Rötungen auftreten.
  • Die ersten Tage nach einer Behandlung wirken die eingebrachten Pigmente sehr farbintensiv, jedoch ändert sich der Farbton nach und nach.
  • Innerhalb von zwei Tagen bilden sich Krusten an der behandelten Körperstelle (Augen/Augenbrauen/Lippen), die sich ziemlich schnell ablösen (4-6 Tag)
  • Die Kruste löst sich am dritten oder vierten Tag nach der Behandlung von alleine ab.
  • Während der Behandlung werden die Pigmente flach unter die Haut eingebracht, wobei während der Heilung die Haut anfängt die Pigmente abzustossen. Die heilende Haut unter der Kruste nimmt das abgestossene Pigment auf. Falls die Kruste vorfristig entfernt wird, wird das abgestossene Pigment durch die Haut nicht aufgenommen, was zu Herausfallen der Farbe an dieser Stelle führt.

DIES IST NUR EIN TEIL DES ERFOLGES WOBEI DER ANDERE TEILDARAUS BESTEHT, WIE SIE IHR PERMANENT MAKE-UP WAHREND DES HEILUNGSPROZESSES PFEGEN.

  • Während des kompletten Heilungsprozesses, sollten Sie auf Sauna – Solarium -Schwimmbadbesuche und Sonne VERZICHTEN, die pigmentierte Hautstelle nicht wässern und die Kruste nicht entfernen.
  • Auf keinen Fall dürfen Sie eine Kruste, welche sich an der behandelten Stelle bildet, abkratzen. Dies führt nicht zu einem schönen und klaren Ergebnis, sondern zu Bildung eines Narbenkeloides.
  • Sie sollten die Heilung nicht mit speziellen Cremes fördern.
  • Benutzen Sie bitte auch keine dekorative Schminke (Lippenstift, Eyeliner, Augenpuder, Concealer, Lippenstift)
  • Kein Peeling
  • Kein Wasser auf das Permanent Make-Up wahrend des Heilungsprozesses